Akita Inu
Zucht und Welpen

Ernährung der Welpen

Die ersten 3 Wochen versorgt die Mutterhündin ihre Welpen. Mit Beginn der 4. Lebenswoche bekommen sie einen Milchbrei und als zweite Mahlzeit versuche ich die Welpen schon an eine feste Nahrung zu gewöhnen.

Ich lege kleine Röllchen vom feinsten Rinderhackfleisch in meine Handfläche und lasse dieses probieren. Die Welpen merken sofort, dass die kleinen Fleischkugeln sehr lecker schmecken. In den folgenden Wochen säugen die Welpen noch immer bei ihrer Mutter, was auch verständlich ist, denn die Muttermilch ist immer noch die beste Nahrung und sehr wichtig für die Entwicklung eines intakten Immunsystem und einer gesunden Darmflora.

Mit etwa 6 Wochen werden die Welpen auf feste Nahrung umgestellt.

Die Fleischmahlzeiten bestehen nach wie vor aus rohen Rinderhackfleisch, angereichert mit gekochten Haferflocken oder gekochten Reis.

Ab der 7. Woche bekommen die Welpen von uns ein spezielles Welpen-Menü Nassfutter von Kishi Food. Dieses ist ein Alleinfuttermittel und kann sofort aus der Dose verfüttert werden. Das Welpen-Menü besteht aus Huhn, Kartoffeln, Lachsöl und Algenkalk.

Die neuen Besitzer der Welpen bekommen selbstverständlich einen Futterplan für ihren Welpen mit.

Bei www.kishi-food.de kann man sich ebenfalls informieren über diese Zusammensetzung und die gesunde Ernährungsweise.

Mit 8 Wochen darf der Welpe auch rohe fleischige Knochen kauen, denn durch das Nagen an Fleischknochen lernen die Welpen ihr Fressverhalten einzuschätzen und sind für eine gewisse Zeit beschäftigt.

Ein super Kauspass sind auch die luftgetrockneten Kauartikel, wie zum Beispiel die Rinderohren, das Rinderdörrfleisch, die Rinder-pansen und noch viele Leckerein.

Wir wünschen viel Spass bei der Ernährung Ihres Welpen!